Containermischer / Fassmischer / Labormischer

individuelle Containermischer

MRC – Containermischer sind speziell für ein produktschonendes Mischen und ein flexibles Aufnehmen von verschiedenen Behältern ausgelegt. Das Spindel-Spannsystem gewährleistet eine absolut sichere Aufnahme der jeweiligen Mischbehälter. Der SPS- und rezeptgesteuerte  Mischvorgang ermöglicht eine optimale Anpassung an das Mischgut. Die Einsatzmöglichkeiten werden durch die optionale Aufnahme von unterschiedlichen Behältergrößen oder Adapter für Fässer und Kleinbehälter mit Hilfe eines zweiten Spannantrieb einfach erweitert.

Ergänzt wird dies durch mögliche Ein- und Anbauten:

 

  • automatische Beschickung und Entladung der Mischbehälter
  • Einführung angetriebener Messerbalken zur Deagglomeration des Mischgut
  •  Sprühvorrichtung zum Einspritzen von Flüssigkeiten auf das Mischgut.

2-D Mischverfahren:

Das Mischprinzip basiert auf einer 2-dimensionalen Abrollbewegung des Mischgut im Mischbehälter. Die Aufnahme des Mischbehälters wird im Taumelmischer um seine volle Achse gedreht. Dieses besonders schonende und kostengünstige Mischsystem kann in fest eingebauten oder wechselbaren Behältern das Mischgut verarbeiten.

Containermischer 2D für runde und kubische Container
Containermischer für IBC

 

3-D Mischverfahren:

Der optionale >3D Mischer ist ebenfalls ein Freifallmischer bei dem zwei Rotationsachsen unabhängig voneinander angetrieben werden. Die Parameter für Drehzahl und Drehrichtung der Achsen werden unabhängig voneinander in einer Rezeptur hinterlegt.

Durch die drei dimensionale (räumliche) Abrollbewegung des Medium erhält man eine homogenere Durchmischung bei gleichzeiter Verkürzung der Mischzeit weil Toträume und lokal begrenzte Strömungsfelder vermieden werden. Das Resultat ist ein perfektes Mischergebnis. 3D Containermischer sind auch als Fassmischer lieferbar.

Der Mischprozess ist voll automatisiert und bietet genügend Flexibilität bei der Verwaltung der Mischrezepturen. Die Mischparameter werden in einer Datenbank lokal verwaltet und können über Standardschnittstellen jederzeit dem Produktionsprozess zugeordnet werden.

Die passenden Mischbehälter sind in den Größen von 50 bis 4.000 Liter und in verschiedenen Formen (Container kubisch/rund, Fässer etc.) lieferbar. Fall erforderlich passen wir unsere Mischer auch an vorhandene Mischbehälter an.

Containermischer Behälterformen
Verschiedene Größen und Formen von Mischbehälter verfügbar
Containermischer / Taumelmischer bieten gegenüber Zwangsmischern viele Vorteile:
  • flexible Batchgrössen: durch variable Aufnahmen im Spannrahmen ist das Mischen unterschiedlicher  Gebindegrössen im gleichen Mischer möglich
  • Vermeidung von Cross Contamination durch saubere Trennung der Mischkomponenten in verschiedenen Mischbehälter
  • keine Entmischung bei der Entleerung der Mischbehälter durch geeignete Armaturen zur Befüllung und Entleerung
  • höhere Mischkapazität durch Vermeidung von Stillständen bei Produktwechsel wegen der Reinigung des Mischbehälters

 

Technische Ausführungen:

  • Stahl lackiert oder Edelstahl Ausführung
  • Aufnahme unterschiedlicher Mischcontainer von 0,1 L bis 4.000 L
  • Freistehende Ausführung
  • Beladung mittels Trolley, Handhubwagen oder vollautomatischen Rollenbahnbeschickung
  • elektrohydraulische Behälterspannsysteme von manuelle bis vollautomatischer Ausführung
  • verschiedene Sicherheitsumhausungen wie Drahtgitter Käfige oder Lichtschranken
  • Schrägausrichtung des Käfig zur Mischachse
  •  Sicherheitskonzept: mehrstufige Bedienerebenen
  •  verschiedene SPS – Hardware Steuerungen verfügbar
  • Integration von vor- und nachgeschalteten Prozessen
  • Hohe Verfügbarkeit da die Reinigung des Mischbehälters außerhalb des Mischers erfolgt
  • Explosionsgeschützte  Ausführung für Atex Zonen 1, 2, 21, 22  sowie gemäß US-Standard
  • ATEX Ausführungen auf Anfrage
  • Mischer für Standardfässer von 20 Liter bis 200 Liter
  • Labormischer für Pulver verschiedene Behälterformen bis max. 50 Liter und max. 50 kg Batch
Labormischer

OPTIONALE Ausrüstung:

  • Sprühvorrichtung: dosierte Zugabe flüssiger Medien (z.b. Öle, Aromen) beim Mischen
  • zusätzlicher Antrieb für Klumpenbrecher: klumpenbildende oder inhomogene Medien werden durch Einfahren eines des rotierende Messerbalken homogenisiert
  • Mischen aktiv beheizter Container (Dampf/Heizkabel) möglich
Containermischer mit Messerbalken als Klumpenbrecher
Containermischer mit Klumpenbrecher

 

 

Containermischer mit Einspritzpumpe mit Düse
berührungslose Ermittlung der Mischgüte
Spektroskopische Untersuchung der Homogenität des Mischgut