Containment Valve zum Nachrüsten

Das SVP 250R Containment Valve ist die multiple Version eines Kegelverschluß, die auch bei Container oder anderen Standard Verpackungen ein nachträgliches kontamiantionsfreies Befüllen oder Entleeren von Pulvern und Schüttgütern ermöglicht. Vorhandene Öffnungen an den Gebinde wie ein Mannlochstutzen bei Container, Deckel bei Fässern oder der Big Bag Schlauchstutzen bieten unserem Containment Valve SVP250 R eine einfache und nachträgliche Möglichkeit zur Montage.

Durch diese Umrüstung wird ein Containment Level erreicht wie es bisher bei Umfüllprozessen nur in der Pharmaindustrie üblich war.

Vorteile des Passive Containment Valve SVP 250R :

  • staubfreies Befüllen und Entleeren (Containment Level OEB 5 / OEB 3 erreichbar)
  • Retrofit Kit: Passives Kegel Ventil SVP 250R passt immer und ist nachrüstbar
  • Entleerung schwer fliessender Schüttgüter (Unterdrückung von Brücken-/ Kaminbildung)
  • entmischungsfreie Entleerung
  • totraumfreie Geometrie: CIP fähig und einfach zu demontieren
Containment Valve für Container, Big Bags oder Fässer
Retrofit containment valve für Container

Beispiel für eine Nachrüstung mit dem Containment Valve SVP 250R zur Befüllung / Entleerung eines Standard Container (IBC):

Befüllung:
Das Insert fungiert als Mannloch Deckel mit dem integrierten Kegelventil SVP250R passt in jeden Mannlochstutzen und wird mittels Spannring staubdicht mit dem Container verbunden. Die verfügbaren Nennweiten reichen von DN 400 bis DN 600. Als Abschluß dient weiterhin der Standard Mannlochdeckel.

Entleerung:
Das Passiv Containment Valve SVP 250 R wird an den Standard PN6 Flansch geschraubt oder mit Spannring am Stutzen Auslauf befestigt.

Das Flanschbild des SVP250R wird an den existierenden Containerauslauf angepasst. Dadurch wird aus der Standard Verpackung ein Containment Gebinde, die die bisherige Kontamination je nach Medium bis auf das high containment Level OEB 5 reduziert.

Containment Active-Valve 250R zur Bedienung des Passiv Valves

Funktionen Aktiv Valve 250R:

  • Andockung des Passiv Valves SVP 250R durch Selbstzentrierung beim Aufsetzen des Gebindes auf die Aktiveinheit an der Befüll-/Entleerstelle
  • Herstellung einer hermetisch dichten Verbindung zwischen Aktiv-/ und Passiv Valve SVP250 R durch pneumatische Verriegelung und Blähdichtung
  • Öffnen und Schliessen des Verschluss mittels Teleskopzylinder
  • CIP fähig und gut reinigbar: glatte Oberflächen, keine Toträume oder faltige Manschetten
  • Auf Anfrage: Gramm genaue Dosiersteuerung erhältlich

Optionen:

  • polierte Produkt Kontaktflächen Ra≤0.5μm, optional mit Protokoll
  • schwerfliessende Schüttgüter: optional mit Rüttler oder Fluidisierung
  • optional: Anti-Abrasiv Beschichtung für produktberührende Teile
  • ATEX Ausführung: Zone 20 innen and Zone 1/21 außen
  • FDA und EG 1935/2004 Zertifikate verfügbar
Aktiv Valve als Befüllkopf
Reinigungskopf für CIP cleaning: Ringleitung mit internen Sprühdüsen